Spendenaufruf Kinder-Sommercamp 2020

Bilder vom Sommercamp 2019:

Wie im vergangenen Jahr wollen wir wieder ein Sommercamp für Kinder, die seit Jahren in unmittelbarer Nähe zur Konfliktlinie in der Ost-Ukraine aufwachsen, finanziell ermöglichen. Das Ferienlager liegt in der Zentralukraine zirka 50 Kilometer von Poltawa entfernt. Das Sommercamp wird von unserem Partner, dem „Poltawer Bataillon derer, denen es nicht gleichgültig ist“ (Полтавський батальйон небайдужих), organisiert. Mit diesem Partner haben wir bereits an Weihnachten 2018 und 2019 zusammen mit den Johannitern erfolgreich jeweils 1.300 Hilfspakete in der Gegend verteilten.

Das Programm für die Kinder umfasst: Volleyball, Fußball, Handarbeiten, Gymnastik, Schwimmen, Trampolin springen, Theater spielen oder Talentwettbewerbe, bei denen die Jugendlichen ihre Stärken kennen lernen. Außerdem werden Werte und das friedliche Miteinander in der Gruppe vermittelt. Den Veranstaltern des Lagers, die Ukrainisch-Orthodoxe Kirche Kiewer Patriarchat, ist wichtig, dass die Jugendlichen auch mit anderen Kindern aus anderen Landesteilen in Kontakt kommen. Unser Partner verfügt über geschultes Personal, wie zum Beispiel eine Ärztin und Sozialpädagogen.

Sie ermöglichen mit Ihrer Spende die Umsetzung des Sommercamps. Wie viele Kinder in diesem Jahr an dem Sommercamp teilnehmen können, hängt davon ab, welche Summe zusammenkommt. Je mehr Geld zur Verfügung steht, desto mehr Kinder können sich in dem Lager von ihren Kriegserfahrungen erholen. Die Spende an unseren Verein ist in Deutschland steuerlich absetzbar. Wir stellen auf Wunsch ab einer Summe über 50 Euro eine Spendenquittung aus.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an:

Empfänger:                      Deutsch-Ukrainische Forum
Bank:                                 Commerzbank, Filiale Berlin
IBAN:                                 DE2310040000 0266 878800
BIC:                                    COBADEFFXXX
Verwendungszweck:      Sommercamp 2020

Stand des Spendeneingangs am 05.01.2020: 0 Euro
Ziel: 5000 Euro für mindestens 18 Kinder und drei Wochen