Nationalbank gibt Entwarnung: So gut wie keine Gründe zur massiven Entwertung ukrainischer Landeswährung

Die Notenbank der Ukraine sieht so gut wie keine Gründe zur Abwertung der Landeswährung (UAH) gegenüber führenden Leitwährungen wie USD, EUR oder CHF. Ganz im Gegenteil, angesichts der Tatsache, dass die Geldentwertung für Wirtschaft extrem nachteilig ist, werde sich die Zentralbank des Landes aktiv dafür einsetzen, um diese zu verhindern, versicherte der Nationalbankratchef, Ihor Praslow, informiert der TV-Sender “Kanal 5”. Zuvor behaupteten die Experten der weltberühmten Ratingagentur Fitch, dass die ukrainische Währung bis Jahresende um 10 Prozent im Wert verlieren wird. Nach Angaben der Fitch-Analytiker, werden bis Jahresende in der Ukraine 9 UAH pro 1 USD fällig sein. Darüber hinaus, prognostizieren die Analytiker auch weitere Schrumpfung der Devisenreserven der Nationalbank der Ukraine samt einer einhergehenden Verlangsamung der BIP-Zuwachsraten. Hervorhebenswert ist auch der Umstand, dass die Experten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) ebenso einen leichten Wertverlust für die ukrainische Landeswährung prognostizierten.